Die nächsten Camps…

 

Stuttgart, Frühjahr ´18 (Details folgen)

Ingolstadt, Universität, Frühjahr ´18 (Details folgen)

Tübingen, Universität, Weltethos-Institut, 18.-20. Mai 2018

Tübingen, Universität, Weltethos-Institut, 9.-11. Nov. 2018

Folge uns auf facebook!


Was ist das Social Innovation Camp?

Das Camp bietet einen kreativen Freiraum zur Ideenfindung, Konkretisierung und Weiterentwicklung gemeinwohlorientierter Projektideen, bestehender Projekte und Initiativen und (Sozial-)Unternehmen oder zum völlig freien Entwickeln von Visionen. Alles ist erlaubt, was verspricht, die Welt ein Stück weit besser machen zu können.

Zu den Themen unserer TeilnehmerInnen gehören beispielsweise Nachhaltigkeit, Entwicklungszusammenarbeit,  Chancengerechtigkeit, Bildung, Unternehmensverantwortung, Fairer Handel, Ernährung, Menschenrechte, Interkulturalität, u.v.m.

 An wen richtet sich das Camp?

Das Camp richtet sich insbesondere an gesellschaftlich engagierte Studierende und studentische Initiativen sowie an Young Professionals aus Unternehmen, aus politischen und zivilgesellschaftlichen Organisationen.

Was erwartet dich?

In zwei Tagen entwickelst du allein oder im Team deine gesellschaftlich relevante Idee weiter. Dabei wirst du Schritt für Schritt bei der (Weiter-)Entwicklung (d)eines eigenen Projektkonzepts begleitet von ausgewiesenen Experten, SozialunternehmerInnen und Coaches aus den Bereichen Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Gesellschaft.

Am Ende des Camps wirst du dein Projektkonzept aus verschiedenen Perspektiven reflektiert und weiterentwickelt haben, neues Wissen und Kompetenzen erworben und dein persönliches Netzwerk vergrößert haben. Darüber hinaus hast du die Möglichkeit im Anschluss an einem 6-monatigen Coaching und weiteren Workshops teilzunehmen.

Unsere Speaker & Coaches

Arne Knöchel
Waldmenschen e.G.
Ohne Spanischkenntnisse ging Arne Knöchel 2007 für ein Praktikum nach Panama. Dort erfuhr er am eigenen Leibe den Kahlschlag der tropischen Regenwälder und seine gravierenden Folgen. Aber er erlebte auch, dass etwas dagegen getan werden kann. Schlappe 10 Jahre später haben viele Menschen gemeinsam ein Gegenmittel entwickelt: die Waldmenschen eG. Wie das funktioniert? Zeigt er Euch beim Social Innovation Camp!
Mehr erfahren
Anja Kirchner
Interkulturelles Lernen - Weltethos-Stiftung
Anja Kirchner studierte Betriebswirtschaft an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt in Nürtingen. Nach verschiedenen Funktionen im Bereich Strategic Business Plannning und Controlling beim Pharmahersteller Pfizer wechselte sie 2008 in die Unternehmensberatung, wo sie als Management- und Strategieberaterin tätig war. Seit zwei Jahren leitet sie den Bereich Projekte, Programme und Kooperationen der Stiftung Weltethos und entwickelt Projekte, Trainings und Workshops in interkultureller Begegnung.
Mehr erfahren
Dr. Raban Fuhrmann
Moderator
Procedere-Verbund
Dr. Raban Daniel Fuhrmann ist in Lateinamerika aufgewachsen und hat in Deutschland und den USA Volkswirtschaftslehre, Politik, Soziologie und Philosophie studiert und promoviert (Dr. rer. pol.) Während seiner Zeit als Bereichsleiter für Entrepreneurship an der TU Berlin hat er eine Vielzahl von Social Business Startups begleitet. Nach Forschungs- und Leitungsaufgaben an Hochschulen und als Projektleiter für NGOs und Stiftungen, wirkt er nun als Coach, Organisationsentwickler und Prozessberater für Politik bis Kirche, sowie als Forscher und Dozent für Führung, Ethik und Governance an Hochschulen im In- und Ausland.
Mehr erfahren
Dr. Edith Kröber
Leiterin Zentrum für Lehre und Weiterbildung
Frau Dr. Edith Kröber ist Psychologin und Leiterin des Zentrums für Lehre und Weiterbildung (zlw) an der Universität Stuttgart. Ihre Arbeitsschwerpunkte liegen in der Wirkungsforschung und Kompetenzentwicklung in der Hochschulbildung. Die Themen des „Lebenslangen Lernens“ und „World Citizenship“ stehen besonders im Fokus ihrer Arbeit.
Mehr erfahren
Dr. Georg Doll
Business Mentor
Dr. Georg Doll studierte Betriebswirtschaft an der Universität Mannheim und war bei SAP SE in verschiedenen Funktionen als Software-Berater, Qualitätsmanager, Knowledge Broker und Risikomanager tätig. Er ist Aufsichtsratsvorsitzender der Waldmenschen eG und Mitglied im Cyberforum Karlsruhe als Business Angel.
Mehr erfahren
Johannes Brehme
Organisationsentwickler & Innovationskomplize
Johannes ist selbstständiger Strategieberater, sowie Dozent für nachhaltige Entwicklung und Social Entrepreneurship. Als Experte in angewandter Ressourcenökonomie und Organisationsentwicklung unterstützt er Unternehmen bei der Umsetzung innovativer und wertebasierter Strategien. Er war maßgeblich an der Umsetzung des ersten Social Innovation Camps an der World Citizen School beteiligt und ist Mitgründer von Social Entrepreneurship BW.
Mehr erfahren
Michael Wihlenda
Initiator World Citizen School
Michael studierte Volkswirtschaftslehre an der Universität Regensburg, der Freien Universität Berlin und der Universität Örebro, Schweden. Anschließend war er als Projektleiter an der Steinbeis Hochschule Berlin im Bereich Corporate Responsibility und Executive Education tätig. Seit seiner eigenen Erfahrung und Unzufriedenheit im VWL-Studium liegt ihm das selbstorganisierte und selbstbestimmte Bildungsengagement in studentischen Initiativen am Herzen. 2012 kam er als Wiss. Mitarbeiter an das Weltethos-Institut. Im Mai 2013 schuf er mit der World Citizen School ein innovatives Bildungsprojekt, welches das selbstbestimmte "Lernen durch Engagement" auf neuartige Weise in der universitären Kultur verankert und anschlussfähig macht für die Lehre und Forschung. Durch die Kooperation zwischen den Mitgliedsinitiativen, die zugleich die Träger der School sind, wird die kollektive Wirkung freiwilligen Engagements erhöht. Das Projekt selbst ist Gegenstand seiner Promotion.
Mehr erfahren
Sandra Gässler
Gesundheits- und Businesscoach
Sandra hat Betriebswirtschaft an der FH-Reutlingen (IB/ESB) studiert und ihren MBA of Honours in Melbourne gemacht. Down Under konnte sie zum einen die ersten eigenen Gründungserfahrungen sammeln, zum anderen wurde ihr klar, dass es wichtig ist, das zu tun, wofür man brennt, sonst brennt man aus. Ihr Anliegen ist es, Menschen in Ihrer persönlichen und beruflichen Entwicklung zu begleiten und zu unterstützen. Ihr Motto: "Ich will Menschen BEWEGEN." Damit gemeint ist, sich körperlich und mental zu bewegen und schon damit die Sicht auf neue Perspektiven zu ermöglichen. Sandra bezweifelt, dass eine mentale Bewegung ohne körperliche Bewegung zum Ziel führt bzw. sinnvoll ist. Damit gemeint ist Bewegung sowohl im Sinne von körperlicher Aktivität, aber insbesondere im Sinne von sich emotional bewegen und herausfinden, was einen tatsächlich bewegt, was wichtig ist im Leben, wo man hin will, was einen Luftsprünge machen lässt. Fortbildungen als Gesundheits- und Business Coach (FH Kempten) runden Ihr Profil ab.
Mehr erfahren
Katerina Filippidou
Kommunikation World Citizen School
Katerina Filippidou ist für Kommunikation und Koordinaation in der World Citizen School zuständig. Sie studierte Empirische Kulturwissenschaft an der Universität Tübingen. Durch ihre zuvor absolvierte Grafikausbildung in einer Werbeagentur war sie während dem Studium im Verlagswesen tätig sowie als Werkstudentin im Marketing bei der Robert Bosch GmbH; sie arbeitet auch als freie Grafikerin. Zeitgleich dazu war sie als Redakteurin bei CampusTV beschäftigt, dem Unifernsehen Tübingen.
Mehr erfahren
Carolin Eißler
Community Manager Social Impact Lab Stuttgart
Carolin arbeitet seit 2017 für das neue Social Impact Lab Stuttgart, um zukünftige SozialunternehmerInnen aus der Region mit einem Qualifizierungsprogramm zu unterstützen. Sie studierte European Studies-Studium und Master in Kulturwirtschaft in Passau, Grenoble und Aix-en-Provence. Davor arbeitete Sie für Social Impact in Frankfurt sowie bei Ashoka für das Programm "Engagement mit Perspektive" und ist so in die wunderbare Welt von Social Entrepreneurship eingetaucht. Außerdem organisiert sie als Botschafterin von THE CHANGER lokale Hangouts, um Leute mit der Sehnsucht nach einem Job mit Sinn zusammenzubringen.
Mehr erfahren
Wolf Dermann
Co-Gründer Arbeiterkind.de
Wolf ist Mitgründer von ArbeiterKind.de und bildet zusammen mit Katja Urbatsch das Leitungsteam der Organisation. Dermann wuchs in Berlin, Ludwigsburg und Bad Nauheim auf und schloss ein Bachelorstudium in Publizistik- und Kommunikationswissenschaften an der Freien Universität Berlin und ein Masterstudium in Wissenschaftsmarketing an der Technischen Universität Berlin ab. In seiner Studienzeit war er als Mitglied verschiedener akademischer und studentischer Hochschulgremien aktiv. Während der Gründungsphase von ArbeiterKind.de leitete Dermann das Hochschulmarketing der Fachhochschule Bingen. Er ist seit Mitte 2011 in Vollzeit in der Leitung von ArbeiterKind.de tätig und koordiniert dort unter anderem die Kooperation der Organisation mit den Begabtenförderwerken. Seit der Gründung 2008 ist ArbeiterKind.de zu einer spendenfinanzierten Organisation mit etwa 6.000 Ehrenamtlichen in 75 lokalen Gruppen in ganz Deutschland gewachsen.
Mehr erfahren
Heike Boomgaarden
Sozialunternehmerin "Urban Gardening"
Heike Boomgarden ist dipl. Gartenbauingenieurin und moderiert Heike als „Die Pflanzenexpertin“ Gartensendungen in den Medien, u.a. SWR und ZDF, schreibt Kolumnen für Tageszeitungen oder Magazine, gibt Bücher heraus („Natur findet Garten“, „Natürlich Heike“) und hält zahlreiche Vorträge u.a. für die deutschen Gartenakademien. Mit ihrem Sozialunternehmen, der Wesentlich GmbH, setzt sie den den globalen Trend des „Urban Gardening“ in eine strukturierte Dienstleistung für Kommunen, Unternehmen und Organisationen um. So wird aus der guten Idee ein planbares Konzept, mit dem in großem Stil urbane Grünflächen nachhaltig, kostengünstig, bürgernah und markenbildend umgestaltet werden. 2013 wurde sie mit dem begehrten Preis von Ashoka als Sozialunternehmerin ausgezeichnet. Der Vortrag ist öffentlich und Teil des Social Innovation Programms der World Citizen School.
Mehr erfahren
Patrick Kaiser
Weltbürger - Tour4Life
Patrick lernte durch seinen Freiwilligendienst in Indien was "Globales Lernen" bedeutet. Nach seinem Bachelor in Geoökologie fuhr er 13.000 km mit einem Tandem-Fahrrad vom Bodensee nach Indien. Ziel seiner "Tour4life" war es einen Beitrag zur interkulturellen Verständigung und zum Frieden zu leisten als auch zu einem weltweiten sozialen und ökologischen Wandel beizutragen. Den Feinschliff zu Tour holte er sich bei dem 1. Social Innovation Camp ab. Seit seiner Rückkehr studiert er in Hohenheim im Master Saatgut und packt praktisch in der Solidarischen Landwirtschaft Tübingen mit an.
Mehr erfahren
Salah Said
Leiter Startery Camp - Social Impact und SAP
Salah Said leitet für die gemeinnützige Social Impact GmbH und SAP das Unterstützer- und Mentorenprogramm für Social Entrepreneure. Nach seinem Studium in Politikwissenschaft und Soziologie an der Universität Mainz ist er seit 2008 in den Bereichen Corporate Social Responsibility und Social Entrepreneurship tätig. 2008 hat Salah Said sein eigenes Sozialunternehmen, den WorldCitizen e.V. gegründet, der sich zum Ziel gesetzt hat, den Dialog zwischen Menschen aus verschiedenen Kulturen, Religionen und unterschiedlicher sozialer Herkunft zu fördern.
Mehr erfahren

Hier geht´s zum Facebook-Event