Was ist das Social Innovation Camp?

Das Camp bietet dir einen kreativen Freiraum zur Ideenfindung, Konkretisierung
und Weiterentwicklung von (deiner) sozial-innovativen Idee oder deinem bestehenden Projekt.

Was erwartet dich?

In zwei Tagen entwickelst du im Team (d)eine gesellschaftlich relevante Idee. Ganz egal ob du an einer Idee aus dem Bereich Umwelt, Soziales, Bildung, Ernährung, Menschenrechte, Interkulturalität, Politik oder Wirtschaft arbeiten möchtest: Alles ist erlaubt, was verspricht die Welt ein Stück weit besser machen zu können. Wir begleiten dich und dein Team Schritt für Schritt zur Erstellung (d)eines eigenen Projektkonzepts. Am Ende des Camps wirst du dein sozial-innovatives Projektkonzept aus verschiedenen Perspektiven reflektiert und weiterentwickelt haben, neues Wissen und Kompetenzen erworben und dein persönliches Netzwerk vergrößert haben.

 An wen richtet sich das Camp?

Das Camp richtet sich insbesondere an gesellschaftlich engagierte Studierende und studentische Initiativen
sowie an Young Professionals aus Unternehmen, aus politischen und zivilgesellschaftlichen Organisationen.
Studentische Initiativen/Projektteams können sich ab 3 Personen als Gruppe anmelden.

Speaker & Coaches

Dr. Raban Fuhrmann
Moderator
Procedere-Verbund
Dr. Raban Daniel Fuhrmann ist in Lateinamerika aufgewachsen und hat in Deutschland und den USA Volkswirtschaftslehre, Politik, Soziologie und Philosophie studiert und promoviert (Dr. rer. pol.) Während seiner Zeit als Bereichsleiter für Entrepreneurship an der TU Berlin hat er eine Vielzahl von Social Business Startups begleitet. Nach Forschungs- und Leitungsaufgaben an Hochschulen und als Projektleiter für NGOs und Stiftungen, wirkt er nun als Coach, Organisationsentwickler und Prozessberater für Politik bis Kirche, sowie als Forscher und Dozent für Führung, Ethik und Governance an Hochschulen im In- und Ausland.
Mehr erfahren
Patrick Kaiser
Weltbürger - Tour4Life
Patrick lernte durch seinen Freiwilligendienst in Indien was "Globales Lernen" bedeutet. Nach seinem Bachelor in Geoökologie fuhr er 13.000 km mit einem Tandem-Fahrrad vom Bodensee nach Indien. Ziel seiner "Tour4life" war es einen Beitrag zur interkulturellen Verständigung und zum Frieden zu leisten als auch zu einem weltweiten sozialen und ökologischen Wandel beizutragen. Den Feinschliff zu Tour holte er sich bei dem 1. Social Innovation Camp ab. Seit seiner Rückkehr studiert er in Hohenheim im Master Saatgut und packt praktisch in der Solidarischen Landwirtschaft Tübingen mit an.
Mehr erfahren
Dr. Georg Doll
Business Mentor
Dr. Georg Doll studierte Betriebswirtschaft an der Universität Mannheim und war bei SAP SE in verschiedenen Funktionen als Software-Berater, Qualitätsmanager, Knowledge Broker und Risikomanager tätig. Er ist Aufsichtsratsvorsitzender der Waldmenschen eG und Mitglied im Cyberforum Karlsruhe als Business Angel.
Mehr erfahren
Anja Kirchner
Interkulturelles Lernen - Weltethos-Stiftung
Anja Kirchner studierte Betriebswirtschaft an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt in Nürtingen. Nach verschiedenen Funktionen im Bereich Strategic Business Plannning und Controlling beim Pharmahersteller Pfizer wechselte sie 2008 in die Unternehmensberatung, wo sie als Management- und Strategieberaterin tätig war. Seit zwei Jahren leitet sie den Bereich Projekte, Programme und Kooperationen der Stiftung Weltethos und entwickelt Projekte, Trainings und Workshops in interkultureller Begegnung.
Mehr erfahren
Katerina Filippidou
Kommunikation World Citizen School
Bio
Mehr erfahren
Salah Said
Leiter Startery Camp - Social Impact und SAP
Salah Said leitet für die gemeinnützige Social Impact GmbH und SAP das Unterstützer- und Mentorenprogramm für Social Entrepreneure. Nach seinem Studium in Politikwissenschaft und Soziologie an der Universität Mainz ist er seit 2008 in den Bereichen Corporate Social Responsibility und Social Entrepreneurship tätig. 2008 hat Salah Said sein eigenes Sozialunternehmen, den WorldCitizen e.V. gegründet, der sich zum Ziel gesetzt hat, den Dialog zwischen Menschen aus verschiedenen Kulturen, Religionen und unterschiedlicher sozialer Herkunft zu fördern.
Mehr erfahren
Michael Wihlenda
Initiator World Citizen School
Michael studierte Volkswirtschaftslehre an der Universität Regensburg, der Freien Universität Berlin und der Universität Örebro, Schweden. Anschließend war er als Projektleiter an der Steinbeis Hochschule Berlin im Bereich Corporate Responsibility und Executive Education tätig. Seit seiner eigenen Erfahrung und Unzufriedenheit im VWL-Studium liegt ihm das selbstorganisierte und selbstbestimmte Bildungsengagement in studentischen Initiativen am Herzen. 2012 kam er als Wiss. Mitarbeiter an das Weltethos-Institut. Im Mai 2013 schuf er mit der World Citizen School ein innovatives Bildungsprojekt, welches das selbstbestimmte "Lernen durch Engagement" auf neuartige Weise in der universitären Kultur verankert und anschlussfähig macht für die Lehre und Forschung. Durch die Kooperation zwischen den Mitgliedsinitiativen, die zugleich die Träger der School sind, wird die kollektive Wirkung freiwilligen Engagements erhöht. Das Projekt selbst ist Gegenstand seiner Promotion.
Mehr erfahren
Carolin Eißler
Community Manager Social Impact Lab Stuttgart
Carolin arbeitet seit 2017 für das neue Social Impact Lab Stuttgart, um zukünftige SozialunternehmerInnen aus der Region mit einem Qualifizierungsprogramm zu unterstützen. Sie studierte European Studies-Studium und Master in Kulturwirtschaft in Passau, Grenoble und Aix-en-Provence. Davor arbeitete Sie für Social Impact in Frankfurt sowie bei Ashoka für das Programm "Engagement mit Perspektive" und ist so in die wunderbare Welt von Social Entrepreneurship eingetaucht. Außerdem organisiert sie als Botschafterin von THE CHANGER lokale Hangouts, um Leute mit der Sehnsucht nach einem Job mit Sinn zusammenzubringen.
Mehr erfahren
Johannes Brehme
Organisationsentwickler & Innovationskomplize
Johannes ist selbstständiger Strategieberater, sowie Dozent für nachhaltige Entwicklung und Social Entrepreneurship. Als Experte in angewandter Ressourcenökonomie und Organisationsentwicklung unterstützt er Unternehmen bei der Umsetzung innovativer und wertebasierter Strategien. Er war maßgeblich an der Umsetzung des ersten Social Innovation Camps an der World Citizen School beteiligt und ist Mitgründer von Social Entrepreneurship BW.
Mehr erfahren
Wolf Dermann
Co-Gründer Arbeiterkind.de
Wolf ist Mitgründer von ArbeiterKind.de und bildet zusammen mit Katja Urbatsch das Leitungsteam der Organisation. Dermann wuchs in Berlin, Ludwigsburg und Bad Nauheim auf und schloss ein Bachelorstudium in Publizistik- und Kommunikationswissenschaften an der Freien Universität Berlin und ein Masterstudium in Wissenschaftsmarketing an der Technischen Universität Berlin ab. In seiner Studienzeit war er als Mitglied verschiedener akademischer und studentischer Hochschulgremien aktiv. Während der Gründungsphase von ArbeiterKind.de leitete Dermann das Hochschulmarketing der Fachhochschule Bingen. Er ist seit Mitte 2011 in Vollzeit in der Leitung von ArbeiterKind.de tätig und koordiniert dort unter anderem die Kooperation der Organisation mit den Begabtenförderwerken. Seit der Gründung 2008 ist ArbeiterKind.de zu einer spendenfinanzierten Organisation mit etwa 6.000 Ehrenamtlichen in 75 lokalen Gruppen in ganz Deutschland gewachsen.
Mehr erfahren

Hier geht´s zum Facebook-Event